[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url]https://www.maximus-forum.de/f8928-Anwendung.html[/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
HDT
Beiträge: 36 | Zuletzt Online: 29.06.2021
Registriert am:
27.01.2021
Geschlecht
männlich
    • HDT hat einen neuen Beitrag "Der Unterschied von Eigenbauten zu professionellen Geräten/Bausätzen" geschrieben. 20.05.2021

      Den Ausführungen von Tepco ist nichts hinzuzufügen.

      Da aber "revolutionär und aggressiv" arbeitende Hass- und Hetzgruppen bei Facebook das altbwährte und nun schon seit wohl 30 Jahren bekannte Vorgehen mit falschen Behauptungen in Verruf bringen, muss immer wieder gesagt werden, dass die ppm-Tabelle auf der wissenschaftlich anerkannten Lehre Faradays basiert und nur die Silbermenge angibt, die insgesamt abgeschieden wird. Das enthält auch alles, was als Elektrodenschlamm, Dendriten usw. mit Papier abgewischt wird. Das sind rund 80 Prozent, und diese können später auch nicht im fertigen Silberwasser enthalten sein. Im fertigen Silberwasser sind demnach nur rund 20 Prozent dessen enthalten, was die ppm-Tabelle angibt.

      Auf die möglicherweise gestellte Frage, warum man nicht eine "bessere" Tabelle verwendet: "Es gibt keine andere Möglichkeit, das Endergebnis als fertiges Kolloid ist nicht berechenbar. Ein solches Verfahren ist in der heutigen Wissenschaft nicht bekannt." Gerätehersteller, die behaupten, ihre Geräte würden exakte ppm oder mg/l berechnen oder herstellen, tun dies entweder aus totaler Unkenntnis oder mit der Absicht, Interessenten zu täuschen.

      Die bisher auf den Erfahrungen von Millionen Anwendern beruhenden Dosierungsempfehlungen sind nach wie vor gültig. Und die Behauptungen einiger Möchtegern-Laien-Wissenschaftler, die diese genannten Umstände (die man als Anwender gar nicht wissen muss) jetzt erst neu entdecken und sich als Ratgeber aufspielen und sogar von "Betrug und Lüge" reden, gwehören in die Rubrik der Verschwörungstheorien.

      Es hat sich für den Selbsthersteller von Kolloisdalem Silber nichts geändert. Außer, dass er heutzutage einem Wust an Irrglauben aus dem Internet gegenübersteht. Dazu gehört auch: Die Erde sei eine Scheibe oder innen hohl.

      Während die Wissenschaft ihre Grenzen hat, ist der Wahnsinn grenzenlos.

    • HDT hat einen neuen Beitrag "Der Maximus 20D | Kolloidales Silber selbst Herstellen | Anleitung" geschrieben. 22.04.2021

      Hallo Viola,

      die "Weiterentwicklung" besteht darin, dass der Maximus 20D nun auch über die Schnellstartfähigkeit verfügt, die der Maximus 20 horsefriend als erster hatte. Das heißt, wenn man mit optimalem Wasser erhitzt startet, ist der Strom schon nach etwa 1 Minute auf 90 Prozent des Sollwertes. Und der volle Sollwert (20mA) ist dann relativ schnell erreicht. Bei allen früheren Modellen und auch bei allen fremden Fabrikaten dauert dieser Stromanstieg etliche Minuten, manchmal 10 Minuten.

      Das Gehäuse war früher klar-transparent und ist nun bläulich-transparent. So wie auf der Webseite abgebildet. Der Lieferumfang ist so, wie beschrieben und hat sich nicht geändert. Also mit vier Elektroden 140 mm. Netzteil selbstverständlich und Betriebsanleitung mit ppm-Tabelle.

      Andere Elektroden...
      Die Löcher in den Elektrodenhaltern sind für 2,5mm Elektrodendurchmesser. Dickere passen da nicht rein, es sei denn, man bearbeitet sie selber mit einer Feile z.B.. Kürzere sollten nicht verwendet werden. Wobei sicherlich nichts Schlimmes geschehen würde. Aber darüber liegen dann keine Erfahrungen vor.

      Ist sofort lieferbar.

      Es gibt hier in der Gruppe auch noch einen Beitrag von mir zu allen lieferbaren Maximus-Geräten.

    • HDT hat einen neuen Beitrag "Kolloidales Silber herstellen mit dem Maxximus 10" geschrieben. 01.02.2021

      Danke an Jürgen Grunau für dieses informative Video und ebenso an unseren Admin Erik, der es hier eingestellt hat.

      Maxximus 10 ist nach wie vor das Standardgerät. Er hat unter den derzeit am Markt erhältlichen Geräten mit bis zu 10 mA Elektrodenstrom die kürzesten Herstellungszeiten in Kombination mit großen Elektroden für lange Haltbarkeit.
      Es gibt dieses Gerät auch als Maxximus 10 Plus 4 mit vier kürzeren Elektroden, geeignet für kleinere Gläser, aber mit gleicher Leistung.

      Anzuschauen auf der Produktseite der HDT-Elektronik. Dort ist auch vorab die Bedienungsanleitung herunterzuladen.
      https://maximus10.de/produkte.htm

      Technische Fragen können hier gestellt werden.

      HDT-Elektronik
      Hans-Dieter

    • HDT hat einen neuen Beitrag "Der Maximus 20D | Kolloidales Silber selbst Herstellen | Anleitung" geschrieben. 01.02.2021

      Zunächst ein großes Danke an Jürgen Grunau für dieses informative Video und Danke an unseren Admin Erik, der es hier zur Verfügung stellt.

      Zum Maximus 20D ist nachzutragen, daß auch bei der kleinen Firma HDT-Elektronik die Entwicklung weitergeht. Der Maximus 20D wird demnächst in einer weiterenwickelten Variante geliefert. Rein äußerlich hat sich nur die Gehäusefarbe geändert. Die Bedienung ist gleich geblieben. Geändert wurde die nun veränderbare Taktzeit des Polaritätswechsels und vor allem ein schnellerer Anstieg der automatischen Stromregulierung. Wer technische Fragen dazu hat, möge sie hier stellen.

      Anzuschauen auf der Webseite bei den "Produkten". https://maximus10.de/produkte.htm
      Dort können auch Bedienungsanleitungen zu den verschiedenen Geräten heruntergeladen werden.

      HDT-Elektronik
      Hans-Dieter

    • HDT hat das Thema "Kolloidales Silber für Alle" erstellt. 01.02.2021

Empfänger
HDT
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz